Vollblutanalyse 2017-11-22T10:26:51+00:00

Dr. med. Dieter Viehböck

Arzt für Allgemeinmedizin.

Vollblutanalyse

Hierbei wird das ganze Blut inklusive Zellen analysiert. Eisen, Selen, Magnesium kommen zum Beispiel hauptsächlich intrazellulär im Blut vor. Bei der herkömmlichen Blutuntersuchung werden nur die jeweiligen Spiegel im Blutserum bestimmt. Ob bei erhöhtem Bedarf in den Zellen genügend Reserven an Spurenelementen vorhanden sind, auf die dann der Körper zum Beispiel in Stresssituationen zurückgreift, lässt sich nur bei der Vollblutanalyse feststellen.

Fettsäureprofil

Beim Erstellen des Fettsäureprofiles wird die Menge der einzelnen Fettsäuren (Omega-3, Omega-6, Omega-9 und mehrfachgesättigte Fettsäuren) im Blut bestimmt. Die Omega-3-Fettsäuren beeinflussen den Cholesterinspiegel positiv. Ein zu geringer Wert an Omega-3-Fettsäuren im Blut einen negativen Einfluss auf unser Herz-Kreislauf-System. Umgekehrt begünstigt eine zu hohe Konzentration an mehrfachgesättigten Fettsäuren die Entstehung von Atherosklerose.